EINLADUNG zum DOKU-FILM zu Flüchtlingen in Afrika

Bild: AMNESTY

am Dienstag, dem 24.3.2015 um 19:00 Uhrzeigen wir im Aktivitetshuset, Norderstr. 49, Flensburg einen Dokumentarfilm, der das Leben von Flüchtlingen in Westafrika zeigt. Der Film schildert das endlos erscheinende Zwischenstadium von Flüchtlingen, die zwar ihre Heimat verlassen haben, aber noch lange nicht an ihrem Ziel angekommen sind. Der Fokus des Films ist Nouhadibou, eine unwirtliche Stadt im westafrikanischen Mauretanien, die Zehntausende von Menschen beherbergt, die nur einen Traum im Kopf haben: Europa. Reisende aus allen Staaten südlich der Sahara versuchen von hier aus in kleinen Booten auf die Kanarischen Inseln zu gelangen. Der Film handelt von Kreuzungen und Wegen, vom Kommen und Gehen, vom Hoffen und Warten auf ein besseres Leben jenseits des Atlantiks. In den Portraits und Geschichten der Migranten zeigt sich, wie sinnlos es ist, „echte“ von „unechten“ Flüchtlingen unterscheiden zu wollen.

Der Eintritt ist frei.

25. Januar 2019